Archiv der Kategorie: Mannschaften

TSV Bayer Leverkusen

M55_Mannschaften_TSV-Bayer-Leverkusen_1280x581

v.l.: Rudi Frenzel, Rainer Cymera, Martin Pelz, Ralf Frings, Rolf Strack, Detlef Cymera, Frank Schmidt, Ralf Vahle

Nachdem die M55 in den letzten beiden Jahren den Titel des Deutschen Hallenmeisters gewinnen konnten, startet Leverkusen in 2016 erstmals auch im Feld. Die Mannschaft besteht zum größten Teil aus der „alten“ M45, die nun nicht mehr am Spielbetrieb teilnimmt. Komplettiert wird das Team durch Cornelius Frömmel, der von der M60 ausgeliehen wird und durch die beiden Neuzugänge vom HV Wöhren, Rudi Frenzel und Ralf Vahle. Das neugebildete Team hat sich vorgenommen am Samstag die Qualifikation für die besten 6 am Sonntag zu schaffen und sich somit die Möglichkeit zum Kampf um die Medaillen zu erhalten.

TK Hannover

M35_Mannschaften_TK-Hannover_1024x768

von links nach rechts: Mario Rathmann, Ralf Griese, Falk Luetje, Marco Isernhagen, Mario Haucap, Ole Hermanns. Es fehlen Udo Schulz, Björn Ristel und Andre Schlüter

Der TKH wurde 1858 gegründet und zählt mit über 6000 Mitgliedern, in mehr als 40 Sparten zu den größten und kreativsten Turnvereinen Niedersachsen. Das 35+ Seniorenteam des Turn-Klubbs ist in Essel zum dritten Mal bei einer DM Endrunde dabei. Der größte Erfolg war der Gewinn der Bronzmedaille bei der Hallen-DM 2014 in Bredstedt.

VFL Kellinghusen

M45_Mannschaften_VFL-Kellinghusen_1280x960

oben stehend: Uwe Voß (inzwischen wieder ohne Bart), Thorsten Koth, Uwe Schneider, Volker (Willi) Meyer-Weichelt, Lutz Schulte am Hülse
unten: Olaf Neuenfeld, Lutz Vogelpohl, Steffen Reinhardt, Thorsten (Theo) Holst

Bekannte Gesichter … aber unter neuer Flagge.
Die ehemalige Mannschaft des ETV Hamburg vertritt nunmehr die Farben des VfL Kellinghusen.
Ziel für diese Meisterschaft ist es, die neuen Vereinsfarben würdig zu vertreten.

NLV Vaihingen

M35_Mannschaften_NLV-Vaihingen_1024x683

h.v.l. Sven Boppre, Matthias Kull, Werner Blechschmidt, Christian Löwe, Timo Klotz
v.v.l. Markus Löwe, Ralf Klein, Christoph Dehnert

Der Stadtbezirk Stuttgart-Vaihingen ist mit 45.000 Einwohnern der größte Stadtteil von Stuttgart.
Die Faustballabteilung des NLV wurde 1951 gegründet und ist ein sportliches Aushängeschild Vaihingens.
Neben dem weiteren umfassenden Sportangebot (Tennis, Volleyball, Gymnastik, Freizeitfußball, Tischtennis und der vereinseigene Sauna) gehört die Faustballabteilung des NLV mit rd. 70 aktiven Faustballern/innen (davon allein 40 im Jugendbereich) zu den großen Faustballvereinen im Schwäbischen Turnerbund.

– 7 Jugendmannschaften (u18m, u18w, 2x u16m, u14m, u12 und u10) im Spielbetrieb.
– 1 Ballspielgruppe (ab 8 Jahren)
– 1 Herrenmannschaft 2. Bundesliga
– 1 Herrenmannschaft Verbandsliga
– 1 Damenmannschaft Schwabenliga
– 1 Seniorenmannschaft Herren (35+)
– 1 Freizeitmannschaft

Erfolge der Mannschaft:
Deutscher Vizemeister Halle 2010/11
3. Platz Deutsche Meisterschaft Feld 2011
Deutscher Meister Halle 2011/12
3. Platz Deutsche Meisterschaft Feld 2012
Deutscher Vizemeisterschaft Feld 2013
Deutscher Meister Feld 2015

TuS Hilchenbach

M35_Mannschaften_TuS-Hilchenbach_640x623

hinten von links : Thomas Schäfer, Markus Wandtke, Carsten Irle, Christian Menn ( Betreuer )
vorne von links : Stefan Irle, Dirk Schmitt, Tomas Irle ( Spielertrainer )

Der TuS Hilchenbach ist im Süden des westfälischen Turnerbundes in der Stadt Hilchenbach beheimatet.
Die Faustballabteilung ist mit seinen 50 Mitgliedern seit Jahrzenten ein fester Bestandteil des traditionsreichen Vereins.
Besonders stolz verweist die Abteilung auf ihr jährlich stattfindendes Hallenfaustballturnier. Eine mehrtägige Veranstaltung mit über 30 Mannschaften die nun schon seit 26 Jahren Anfang Oktober stattfindet. Das gut besetzte Turnier nutzen auch einige Bundesligisten, um sich auf die Hallensaison vorzubereiten.
In der Meisterschaft nimmt der TuS mit 8 Mannschaften teil.
Die größten Erfolge verbuchte bisher die Frauenmannschaft welche einige Jahre in der ersten und zweiten Liga gespielt hat.
Aber auch mit einer Jugendmannschaft konnte die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft erreicht werden.
Für die amtierende M35 Mannschaft ist dies die erste Teilnahme an einer DM.
Die Mannschaft, die zum Teil seit über 20 Jahren zusammen spielt, wünscht sich eine schöne Meisterschaft, in der sie beweisen möchte, dass sie auch mit den ehemaligen Bundesligagrößen mithalten kann.

SV Moslesfehn

M45_Mannschaften_SV_Moslesfehn_1280x853

Teilnehmer der DM: F30, M45 und M55  des SV Moslesfehn

Männer Ü45:
Jens Kolb, Ralf Pfleger, Karsten Bischoff, Jürgen Büsselmann, Sven
Würdemann, Bodo Würdemann und Tomas Heinrich.

Männer ü55:
Otto Brünjes, Helmut Greiner, Heino von Aschwege, Torsten Büsselmann,
Holger Lebeus, Engelbert von der Pütten, Wilfried Lehmann und Hartmut
Lübbers.

Auf dem Bild sind allerdings nicht alle Spieler anwesend.

Der SV Moslesfehn hat ca. 350 Mitglieder von denen ca.160 der
Faustballabteilung angehören.
Im Durchschnitt nimmt der SVM mit 7 Männer- und zwei
Frauenmannschaften am Punktspielbetrieb
und mit 10 Jugend– und vier Seniorenmannschaften an den Meisterschaften teil.
Bei bisher 106 Teilnahmen an Deutschen Meisterschaften haben
Moslesfehner Teams 19 Gold-,
25 Silber-, und 16 Bronzemedaillen gewonnen. Bekannt ist der SV
Moslesfehn für seine hervorragende
Jugendarbeit, aus der schon einige Auswahlspieler hervorsprangen

DJK Odenkirchen

M45_Mannschaften_DJK-Odenkirchen_1024x812

hinten von links nach rechts, Uwe Weyermanns, Markus Weyermanns, Arndt Schmitz, Alexander Kummer, unten von links Stephan Amhausend, Thomas Wasch und Andreas Otto, wobei dieser Verletzungsbedingt nicht spielen kann…

Ziel ist es unter die besten sechs Mannschaften zu kommen, nach dem Verletzungspech in der Hallensaison wäre es gut diesmal die beiden Tagen ohne Blesuren zu überstehen
Es ist in dieser Altersklasse die erste Teilnahme für uns. In der Männer 35 steht die Deutsche Vizemeisterschaft in Meyerhof 2005 in der Halle zu Buche.

ESV Rosenheim

M55_Mannschaften_ESV-Rosenheim_1024x764

von links: Günter Hebling, Erich Kreuzer, Gerhard Steffek, Mannschaftsführer Josef Waritschlager, Manfred Jungwirth, Lothar Link, Klaus Bechtold, Ludwig-Heinz Heger, Spielertrainer Siegfried Bernt

Erste Aufzeichnungen über den Faustballsport beim ESV Rosenheim datieren auf das
Jahr 1929. Offiziell gegründet wurde die Faustballabteilung 1952.
Die Spieler der Männer 55 bilden den Kern der Mannschaft, die regelmäßig an der Punktrunde der Bezirksliga teilnimmt. Hier konnten zahlreiche Meistertitel sowohl im Feld als auch in der Halle errungen werden.
Die größten Erfolge der Vereinsgeschichte waren der Gewinn der Süddeutschen Meisterschaft der Männer 55 im Feld 2008 und der Titel des deutschen Vizemeisters der Männer 60 in der Halle 2013. Mit dem 2. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften in Bad Liebenzell konnte sich der ESV auch in diesem Jahr wieder für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren.

Sportfreunde Bordelum

M55_Mannschaften_Sportfreunde-Bordelum_1280x851

stehend von hinten links: Joh.-Peter Jessen, Holger Militzer, Peter Hansen, Wilfried Brodersen
vorne von links: Horst Petersen, Thomas Hansen, Volkert Hansen

Die Faustballsparte des Vereins „Sportfreunde Bordelum“ existiert seit mehr als 40 Jahren. Hier wird aktiv mit 2 Mannschaften an den Punktspielrunden in der Halle und auf dem Feld teilgenommen. Wir haben in den letzten Jahren außerdem mehrfach an den  deutschen Meisterschaften der Altersklassen M50 und M55 in der Halle und auch auf dem Feld teilgenommen. Unser bestes Ergebnis war im letzten Jahr der 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften auf dem Feld in Bardowick.  Für uns ist es immer eine schöne Erfahrung gegen andere Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet spielen zu können. Wir freuen uns jetzt auf die Teilnahme an der DM 55 in Mulsum beim TSV Essel.

TSV Stelle

M55_Mannschaften_TSV-Stelle_1024x765

hintere Reihe von links:
Andreas Scholz, Wolfgang Schrötke, Henry Benthack, Joachim Schröder
vordere Reihe von links:
Edmund Ehlers, Herbert Heuer,
es fehlt Peter Krumstroh

Faustball wird im TSV Stelle mit großer Tradition seit 1909 gespielt. Von 1975 bis 1979 gehörte eine Mannschaft der 1. Bundesliga Nord an. Später nahm diese Mannschaft an zahlreichen Deutschen Meisterschaften in verschiedenen Altersklassen teil.
Die jetzige Mannschaft spielt seit 2012 in der Klasse M55. Größter Erfolg in dieser Zeit war der Titel des Deutschen Meisters 2013 in der Halle.