Archiv der Kategorie: Bericht

M35 TSV Essel Bericht

TSV Essel Männer 35

Endlich Altersklasse !!

„Endlich Altersklasse“, so lautet das Motto der Männer 35 für die diesjährige Feldsaison. Umso schöner, dass man gleich in der ersten Saison als Gastgeber an der DM teilnehmen kann. Und diese DM wollen die Geestländer nutzen, um sich auf der nationalen Bühne in der Altersklasse 35 zu beweisen. Ob dieses gelingen wird, steht in den Sternen, doch die Truppe sprüht nur so voller Tatendrang. „Es kann losgehen“, so der einheitliche Tenor des Teams. Seit dem 2.-Liga-Aufstieg im Jahre 1999 spielte die Mannschaft in der Hallen- bzw. Feldsaison ununterbrochen knapp 12 Jahre in der 1. Oder 2. Faustballbundesliga. In den ersten Jahren pendelte man immer zwischen Oberhaus und Unterhaus der Bundesliga und schaffe es erst mit der Verpflichtung von Christian Sondern, sich in der ersten Bundesliga zu etablieren. Unvergessen das Erreichen der Deutschen Meisterschaften der Männer 1 in Calw im Jahre 2009, als man einen 5.Platz erreichte und nur knapp durch eine 2:3 Vorrundenniederlage gegen den Ahlhorner SV das Halbfinale verpasste. Aus familiären und berufsbedingten Gründen zog man sich im Jahre 2012 aus der Bundesliga zurück und spielte „Just for fun“ in unterklassigen Ligen weiter. Jetzt allerdings will man es noch einmal wissen. Schon im letzten Jahr fing man mit den Vorbereitungen auf dieses sportliche Highlight an. Punktspiele in der Männer-Verbandsliga sowie einige Besuche auf Turnieren dienen zur Vorbereitung, um rechtzeitig für die DM fit zu sein. Der Kader hat sich zu früheren Bundesligazeiten kaum verändert. Mit Jan Lütjen und Marc Kottke steht der Crew das langjährige Angriffsduo zur Verfügung. In der Mitte soll, wie früher, Marco Bartsch stehen, den Abwehrverbund bilden Lars Dausel, Günter Glüsen sowie der Neuzugang aus Düdenbüttel Dennis Weidner. Das Team ist mit 6 Leuten zwar knapp und eng bemessen, trotzdem sieht das Team darin ihre Chance. Alle Spieler kennen sich untereinander schon Ewigkeiten, haben gewisse „Schlachten“ für ihren TSV Essel schon bestritten. Mannschaftliche Geschlossenheit und unbändiger Kampfgeist sollen die Grundvoraussetzung für eine Erfolgreiche DM werden. An Zielen möchte sich die Truppe nicht messen lassen. „Wir wollen uns ordentlich verkaufen und auf gar keinen Fall als Letzter vom Platz gehen“ so Mittelspieler und Sportwart Marco Bartsch. Ob es für mehr reicht, wird auch die Tagesform entscheiden. „Wir wissen, dass wir an guten Tagen vielen Teams das Leben schwer machen können, sind uns aber auch bewusst, dass wir nur als Außenseiter in die Spiele gehen werden“, so Abwehrspieler und 1. Vorsitzender Lars Dausel. Um sich nur auf die spielerischen Belange zu konzentrieren, ist es der Truppe gelungen, mit dem ehemaligen Bundesligatrainer Dietmar Kortzack und dem noch nicht spielberechtigten Hauke Wiebusch ein tatkräftiges Trainer-/Betreuerduo zu gewinnen. Die Grundvoraussetzungen sind also geschaffen und man darf gespannt sein, zu welcher Leistung die Männer 35-Crew der Geestländer fähig sein wird.