Archiv der Kategorie: Männer 55

TSV Bayer Leverkusen

M55_Mannschaften_TSV-Bayer-Leverkusen_1280x581

v.l.: Rudi Frenzel, Rainer Cymera, Martin Pelz, Ralf Frings, Rolf Strack, Detlef Cymera, Frank Schmidt, Ralf Vahle

Nachdem die M55 in den letzten beiden Jahren den Titel des Deutschen Hallenmeisters gewinnen konnten, startet Leverkusen in 2016 erstmals auch im Feld. Die Mannschaft besteht zum größten Teil aus der „alten“ M45, die nun nicht mehr am Spielbetrieb teilnimmt. Komplettiert wird das Team durch Cornelius Frömmel, der von der M60 ausgeliehen wird und durch die beiden Neuzugänge vom HV Wöhren, Rudi Frenzel und Ralf Vahle. Das neugebildete Team hat sich vorgenommen am Samstag die Qualifikation für die besten 6 am Sonntag zu schaffen und sich somit die Möglichkeit zum Kampf um die Medaillen zu erhalten.

SV Moslesfehn

M45_Mannschaften_SV_Moslesfehn_1280x853

Teilnehmer der DM: F30, M45 und M55  des SV Moslesfehn

Männer Ü45:
Jens Kolb, Ralf Pfleger, Karsten Bischoff, Jürgen Büsselmann, Sven
Würdemann, Bodo Würdemann und Tomas Heinrich.

Männer ü55:
Otto Brünjes, Helmut Greiner, Heino von Aschwege, Torsten Büsselmann,
Holger Lebeus, Engelbert von der Pütten, Wilfried Lehmann und Hartmut
Lübbers.

Auf dem Bild sind allerdings nicht alle Spieler anwesend.

Der SV Moslesfehn hat ca. 350 Mitglieder von denen ca.160 der
Faustballabteilung angehören.
Im Durchschnitt nimmt der SVM mit 7 Männer- und zwei
Frauenmannschaften am Punktspielbetrieb
und mit 10 Jugend– und vier Seniorenmannschaften an den Meisterschaften teil.
Bei bisher 106 Teilnahmen an Deutschen Meisterschaften haben
Moslesfehner Teams 19 Gold-,
25 Silber-, und 16 Bronzemedaillen gewonnen. Bekannt ist der SV
Moslesfehn für seine hervorragende
Jugendarbeit, aus der schon einige Auswahlspieler hervorsprangen

ESV Rosenheim

M55_Mannschaften_ESV-Rosenheim_1024x764

von links: Günter Hebling, Erich Kreuzer, Gerhard Steffek, Mannschaftsführer Josef Waritschlager, Manfred Jungwirth, Lothar Link, Klaus Bechtold, Ludwig-Heinz Heger, Spielertrainer Siegfried Bernt

Erste Aufzeichnungen über den Faustballsport beim ESV Rosenheim datieren auf das
Jahr 1929. Offiziell gegründet wurde die Faustballabteilung 1952.
Die Spieler der Männer 55 bilden den Kern der Mannschaft, die regelmäßig an der Punktrunde der Bezirksliga teilnimmt. Hier konnten zahlreiche Meistertitel sowohl im Feld als auch in der Halle errungen werden.
Die größten Erfolge der Vereinsgeschichte waren der Gewinn der Süddeutschen Meisterschaft der Männer 55 im Feld 2008 und der Titel des deutschen Vizemeisters der Männer 60 in der Halle 2013. Mit dem 2. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften in Bad Liebenzell konnte sich der ESV auch in diesem Jahr wieder für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren.

Sportfreunde Bordelum

M55_Mannschaften_Sportfreunde-Bordelum_1280x851

stehend von hinten links: Joh.-Peter Jessen, Holger Militzer, Peter Hansen, Wilfried Brodersen
vorne von links: Horst Petersen, Thomas Hansen, Volkert Hansen

Die Faustballsparte des Vereins „Sportfreunde Bordelum“ existiert seit mehr als 40 Jahren. Hier wird aktiv mit 2 Mannschaften an den Punktspielrunden in der Halle und auf dem Feld teilgenommen. Wir haben in den letzten Jahren außerdem mehrfach an den  deutschen Meisterschaften der Altersklassen M50 und M55 in der Halle und auch auf dem Feld teilgenommen. Unser bestes Ergebnis war im letzten Jahr der 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften auf dem Feld in Bardowick.  Für uns ist es immer eine schöne Erfahrung gegen andere Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet spielen zu können. Wir freuen uns jetzt auf die Teilnahme an der DM 55 in Mulsum beim TSV Essel.

TSV Stelle

M55_Mannschaften_TSV-Stelle_1024x765

hintere Reihe von links:
Andreas Scholz, Wolfgang Schrötke, Henry Benthack, Joachim Schröder
vordere Reihe von links:
Edmund Ehlers, Herbert Heuer,
es fehlt Peter Krumstroh

Faustball wird im TSV Stelle mit großer Tradition seit 1909 gespielt. Von 1975 bis 1979 gehörte eine Mannschaft der 1. Bundesliga Nord an. Später nahm diese Mannschaft an zahlreichen Deutschen Meisterschaften in verschiedenen Altersklassen teil.
Die jetzige Mannschaft spielt seit 2012 in der Klasse M55. Größter Erfolg in dieser Zeit war der Titel des Deutschen Meisters 2013 in der Halle.

TV Elsenfeld

M55_Mannschaften_TV-Elsenfeld_1024x676

hinten von links: Reinhold Sieber, Bernhard Becker, Roland Müggenburg, Martin Bosch, Thomas Krenz
vorne von links: Norbert Sauerwein, Kurt Stix, Wolfgang Henn, Hans Difour
Betreuer: Thomas Elbert (fehlt auf dem Bild)

Der TV Elsava Elsenfeld ist  mit insgesamt ca. 1600 Mitgliedern in 11 Abteilungen der größte Sportverein der Gemeinde. Elsenfeld hat ca. 9000 Einwohner und liegt zwischen Aschaffenburg und Miltenberg am Main.
Seit 1925 wird beim TVE Faustball gespielt. In der abgelaufenen Feldrunde nahmen wir mit 3 Aktiven-, 1 Jugend- und 2 Seniorenmannschaften am Spielbetrieb teil. Damit zählen wir mit zu den größten Faustballabteilungen im BTSV-Kreis Aschaffenburg. Die 1. Herren-Mannschaft spielte in der Nordbayernliga, die Senioren M55 und die Senioren M60 spielten in der Kreisliga.
Zum Ende der Feldrunde 2014 wurde die Mannschaft der Männer 55 neu formiert und sicherte sich beim ersten gemeinsamen Turnier in Arnreit den Titel des Internationalen Österreichischen Meisters. Bei den Senioren-Weltspielen im November 2015 in Llanquihue/Chile erspielte sich die Mannschaft die Vizeweltmeisterschaft. Als Süddeutscher Meister in der aktuellen Feldrunde nimmt unser Team an der Deutschen Meisterschaft im Feld teil. Hier möchte unser Team die Vorrunde überstehen, um dann soweit wie möglich an die ersten 3 Plätze heranzukommen. Wir freuen uns auf das Turnier beim TV Essel und wünschen dem Ausrichter gutes Gelingen für die Meisterschaft.

SV Kubschütz

M55_Mannschaften_SV-Kubschuetz_1024x951

Die Silbermedaillen- Gewinner der DM 55 in Bardowick 2015
v.l.: Uwe Fucke, Uwe Hoffmann, Gunthart Symmank, Klaus Hampel, Gert Hampel, Wolfgang Reinhardt

Vereins- und Mannschaftsvorstellung

Kubschütz ist eine Gemeinde im östlichen Sachsen mit 2.600 Einwohnern und 23 Dörfern am Fuße des Oberlausitzer Berglands.
Der SV Kubschütz ist ein Mehrspartenverein mit 320 Mitgliedern. Neben Fußball und Faustball mit jeweils ca. 100 Sportlern werden noch Tischtennis, Freizeitkegeln sowie Kindersport und Gymnastik angeboten.
Die Faustball- Abteilung wurde 1931 gegründet und hat sich besonders im letzten Jahrzehnt rasant entwickelt. Neben 4 Männer-, 2 Damen- und 1 AK- Mannschaft gibt es 6 Nachwuchsmannschaften.
Einer Vielzahl von Landesmeistertiteln in allen Altersklassen folgten sehr gute Platzierungen bei Süddeutschen und Deutschen Meisterschaften.
Die erste Männermannschaft spielte zwei Saisons in der 2. Hallen- Bundesliga.
Die jetzige U16m ist die bisher erfolgreichste Nachwuchsmannschaft unseres Vereins.
Sie wurde 2012 als U12 DM- Vize, 2014 als U14 Süddeutscher und Deutscher Meister.
Das gleiche hervorragende Abschneiden wiederholte das Team im aktuellen Jahr.
Der herausragende Spieler ist Angreifer Kai Mörbe, der als 15- jähriger mit der U18- Nationalmannschaft unlängst den WM- Titel in Eibach errang.
Für die Männer 55 war 2015 das bisher erfolgreichste Sportjahr. Dem Süddeutschen Meister in der Halle folgte völlig überraschend der Deutsche Vizemeister auf dem Feld.
Wir sind schon ein bisschen stolz, dass unser Team ausschließlich aus einer kleinen Dorfschule hervorgegangen und bis heute zusammen geblieben ist. Der Spaß und die Gemeinschaft stehen bei uns im Vordergrund.
Deshalb reisen wir nach Essel / Mulsum nicht mit übersteigerten sportlichen
Illusionen – dafür mit umso größerer Vorfreude auf drei unvergessliche Tage im Norden Deutschlands mit vielen bekannten Faustball- Freunden.

Turnerschaft Hannover von 1852

M55_Mannschaften_Turnerschaft-Hannover_1024x768

Die Turnerschaft Hannover von 1852 ist ein Verein mit großer Faustballtradition. Bereits 1908 wurde die Gründung einer Spielabteilung beschlossen. Nationale Faustball-Wettkämpfe konnten ab 1920 ausgetragen werden und 1935 fanden die Deutschen Meisterschaften im Faust- / Schlagball in der Steintormasch in Hannover auf unserer damaligen Platzanlage statt.
Ab 1982 gelang es in vier Klassen (Frauen 30, Männer 60, männl. Jugend und Männer I) den Titel eines Deutschen Meisters im Faustball nach Hannover zu holen. Europapokalsiege und der Weltpokalerfolg 1997 machten die 52-er international bekannt.
In verschiedenen Altersklassen nahmen die Turnerschaftler an Deutschen Meisterschaften in Halle und Feld teil. In der Männerklasse 55 nimmt das Team aus der Landeshauptstadt Hannover zum 16.Mal an den nationalen Titelkämpfen teil. Einen guten 7.Platz erreichte das Team auf dem Feld 2015 in Bardowick. Nach der erneuten Qualifikation mit Platz 2 in der RGM in Oldendorf hoffen wir auf ein erfolgreiches Abschneiden 2016 in Mulsum.

TV Schluttenbach

M55_Mannschaften_TV-Schluttenbach_1024x768
Hinten  vlnr.: Reinhard Felber, Ulrich Bodamer, Willi Strebovsky, Bernd Zwintzscher, Roland Andraschko, Betreuer Hubert Dreher.
Vorne vlnr.: Manfred Mifka, Werner Schottmüller, Tomas Schaber, Kuno Kühner.

In Schluttenbach, dem kleinsten Stadtteil von Ettlingen, wird seit über 50 Jahren Faustball gespielt.
Waren es  in der Vergangenheit die Aktiven Faustball, die von der niedrigsten Spielklasse bis zur 1. Bundesliga aufgestiegen sind, die für die Erfolge verantwortlich zeichneten, so sind es heute die Senioren.
Den Deutschen Meistertitel erspielte der TV Schluttenbach 1981 im Feld  in der Seniorenklasse M30, 1997 im Feld Senioren M40 und 2014 in der Halle Senioren M55.
Als Titelverteidiger und  Deutscher Meister 2014 und 2015 im Feld bei den Senioren M55 in Bardowick möchte sich die Mannschaft auch in diesem Jahr wieder für die Endrunde qualifizieren.

ESG Frankonia Karlsruhe

M55_Mannschaftsbild_ESG Frankonia Karlsruhe_1ß24x768

Verein: Seit 1927 wird bei der ESG Frankonia Faustball gespielt. Bei der Einführung der Faustball-Bundesliga 1961 war die ESG Frankonia mit der Herrenmannschaft in der Gruppe Süd vertreten. Ab und Aufstieg in die 1. und 2. Bundesliga wechselnden sich bis Mitte der 70 er Jahre ab. Erst 2001 ist es unserer Frauenmannschaft gelungen wieder Bundesligaluft zu schnuppern. Die Mannschaft schaffte in der Hallenrunde 2007/2008 sogar den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Leider mussten wir inzwischen das Frauenteam aus der Bundesliga zurückziehen, da wegen Ausbildung und Studium einige Spielerinnen nicht mehr im vollen Umfang zur Verfügung standen. Das Team M 50 konnte mehrmals die Deutsche Vizemeisterschaft in ihre Klasse erringen, ehe ihr nach der Umstellung der Altersklassen, als M 55, bei der Feldmeisterschaft 2008 in Moslesfehn der Titelgewinn gelang. Ab der Hallensaison 2014/15 haben wir auch eine Mannschaft für die Männerklasse 60 an den Start gebracht. Allerdings blieb diese Aktivität bisher auf die Halle begrenzt. Nach  zwei Vizemeisterschaften in den letzten Jahren wollen wir in diesem Jahr auch an der Feldmeisterschaft teilnehmen. Aktuell nehmen wir mit drei Herrenmannschaft, einem Frauenteam und einer D-Jugend am Spielbetrieb teil.